Apply now

Apply Now!

We provide international research grants for authors, filmmakers and photographers who address current social issues and seek to examine different cultures and societies through their work. More informations:

FAQs

If you are working on a new project and would like to go on a research trip, we look forward to receiving your application! Applications are accepted between September 1st and October 31th via the online application portal of the Robert Bosch Stiftung: 

Application Portal

X
Barbara Lehmann

Krieg ohne Spuren? Ramsan Kadyrows "Neues Tschetschenien"

2008 | Book
About the project

Einerseits durchpflügen Tschetschenien bis heute die Spuren zweier Kriege: Traumatisierte, Invaliden, Minen, Massengräber und Militärstützpunkte sind das eine Gesicht Tschetscheniens - und eine tschetschenische und russische Soldateska mit nahezu unbeschränkter Gewalt und Vollmacht. Andererseits gibt es Ramsan Kadyrows Wiederaufbauprogramm "Krieg ohne Spuren." Innerhalb von ein paar Monaten verwandelten rund um die Uhr arbeitende Baukolonnen die Ruinenwüste Grosny nicht nur in eine frisch geweißte Glitzermetropole, selbst in den entlegensten Bergregionen werden täglich neue Krankenhäuser und Schulen eröffnet. Ein Teil der Bevölkerung erwacht aus Lethargie und Depression und schöpft wieder Hoffnung. Für andere wiederum ist das Land ein Gefängnis und Folterkeller, dem man lieber heute als morgen entfliehen möchte.

Einerseits zeigt das Feature mit Angehörigen von Entführungsopfern und den kritischen Stimmen von russischen und tschetschenischen Bürgerrechtler die verdrängte Realität hinter den schönen neuen Fassaden. Andererseits präsentiert es die neuen Machthaber in ihrem Arbeitsumfeld, Minister, Parlamentsmitglieder und den Bürgermeister von Grosny und zeigt den 31jährigen Präsidenten Ramsan Kadyrow bei der Besichtigung der größten nordkaukasischen Zementfabrik und der anschließenden Fahrt durch die Ebenen des wiederaufgebauten Tschetscheniens. Daneben schildert es die lebensgefährliche Aufbauarbeit in den – gesperrten – Bergregionen, in denen sich nach wie vor die tschetschenischen Seperatisten, Kadyrow-Milizen und Russen Kämpfe liefern.
Das Feature zeigt die vielen Facetten das neuen Tschetschenien, seine unzähligen Wahrheiten und Wirklichkeiten zwischen den Fronten und Lagern.

WDR 5, Feature, 27.01.08, 11:05 Uhr
SWR 2, Wissen, 12.02.08, 08:30 Uhr
BR 2, Nahaufnahme, 19.02.08, 15:30 Uhr

  • Autorenfoto Barbara Lehmann © privat
    Barbara Lehmann lebt in Berlin und schreibt als freie Autorin Features und Reportagen für "Die Zeit" sowie für verschiedene Rundfunkstationen. Zudem ist sie Dramaturgin, Projektmanagerin und Moderatorin. Aus dem Russischen übersetzte sie Stücke von...