Apply now

Apply Now!

We provide international research grants for authors, filmmakers and photographers who address current social issues and seek to examine different cultures and societies through their work. More informations:

FAQs

If you are working on a new project and would like to go on a research trip, we look forward to receiving your application! Applications are accepted between September 1st and October 31th via the online application portal of the Robert Bosch Stiftung: 

Application Portal

X
Inga Lizengevic

Denken Lernen: Ein Underground-Gymnasium in Minsk

2017 | Radio
About the project

„Wir leben in unserer eigenen kleinen Welt. Wenn ich mit meinen Eltern spreche, vergleiche ich das Lyceum mit Hogwarts aus 'Harry Potter'. Erstens, weil keiner weiß, wo das Lyceum ist. Zweitens, weil es vor den Menschen verborgen ist. Außerdem gibt es hier besondere Lehrer. Keine gewöhnlichen. Und besondere Schüler. Wir haben hier viele talentierte Menschen. Die tanzen und singen. Wahrscheinlich hat jeder zweite ein besonderes Talent. Und wir sind eine Familie und haben ein Haus. Genau wie Hogwarts.“ Das sagt die 17-jährige Dascha über das Lyceum.

Schon seit 13 Jahren versteckt sich das konspirative Gymnasium in einem Vorort der belarussischen Hauptstadt Minsk. Als Diktator Lukaschenka die aufmüpfige Schule 2003 schließen ließ, organisierten sich Lehrer und Eltern kurzerhand auf eigene Faust. Seitdem trotzen sie mit ihrem Lehrplan dem totalitären Regime. Am Jakub Kolas Lyceum steht nicht nur der offizielle Schulstoff auf dem Programm – in den humanitären Fächern geht der Unterricht weit darüber hinaus. Die Unterrichtssprache ist die Sprache der Opposition, das bei den Herrschenden verpönte Belarussisch. Im Lehrerkollegium sind einige der führenden Intellektuellen des Landes. Kritisches Denken und Freigeist werden gelehrt und vorgelebt.

Doch wie vermittelt man den Geist der Freiheit jungen Menschen, die in einer Diktatur aufwachsen, und nie etwas anderes gesehen haben? Was sind die Träume und Ziele der Teenager? Wie stellen sie sich ihr zukünftiges Leben vor?

Regie: Johanna Olausson
Redaktion: Jenny Marrenbach / Dr. Walter Filz
Produktion: Deutschlandfunk Kultur / SWR 2017
Länge: 49:07
Erstausstrahlung Deutschlandfunk Kultur: 24.06.2017
Erstausstrahlung SWR: 10.09.2017

lizengevic@hotmail.de

www.deutschlandfunkkultur.de

www.swr.de

Feature bei Deutschlandfunk Kultur: https://www.deutschlandfunkkultur.de/ursendung-widerstand-denken-lernen-ein-underground.3682.de.html?dram:article_id=384862

 

About the research

Die Recherche verlief in Belarus im Laufe des Schuljahres 2016/2017. In diesem Schuljahr habe ich Schüler und Lehrer des Lyceums begleitet. Es waren insgesamt fünf Aufenthalte von jeweils ca. zwei Wochen. So konnte ich mit den Schülern warm werden und wurde im Unterricht nicht mehr beachtet – gute Bedingungen, um das Leben des Lyceums autentisch und realistisch zu erfassen.

  • Autorenfoto Inga Lizengevic © Jörg Forster
    Inga Lizengevic wurde in Russland geboren, und ist in Belarus, Russland und der Ukraine aufgewachsen. Sie studierte Theaterkunst an der Akademie der Künste in Minsk. DAAD-Stipendien brachten sie an die Fakultät für Theaterwissenschaft der Humboldt...