Johanna Bentz

Bella Palanka

2018 | Radio

Abgeschoben ins serbische Nirgendwo

About the project

Nach einer Haftstrafe von mehr als drei Jahren schiebt Deutschland „kriminelle Ausländer“ in ihre Herkunftsländer ab. Doch was, wenn dort kein Zuhause mehr zu finden ist? Emrah Gradina, 28, muss sich ein neues Leben in Serbien aufbauen.
22 Jahre seines Lebens hat er in Deutschland verbracht, spricht nur gebrochen serbisch und ist nun völlig auf sich allein gestellt. Das Feature macht Emrah zum Erzähler seines Lebens. Es zeigt Versuche eines Neuanfangs, spart aber auch seine schwierige Vergangenheit in Deutschland nicht aus.

Bella Palanka - abgeschoben ins serbische Nirgendwo

Radio Feature, 55min// für Deutschlandfunk Kultur 2018
Autorin/Regie: Johanna Bentz
Ausstrahlungstermin: 17.11.2018

*Civis Medienpreis 2019*  (Audio lang)

Link zur Audiodatei: www.deutschlandfunkkultur.de/reihe-18-plus-bella-palanka

  • Johanna Bentz (c) Florian Hoffmann
    Johanna Bentz wurde in München geboren. Sie studierte von 2006 bis 2012 an der Filmakademie Baden-Württemberg. Ihre Filme Drei Frauen für Toni (2010) und Die Verführungskünstler (2013) wurden mit dem Caligari Förderpreis ausgezeichnet. Außerdem...