Fotograf

Miron Zownir

Autorenfoto Miron Zownir © Albin Biblom

Miron Zownir (*1953 als Sohn eines Ukrainers und einer Deutschen in Karlsruhe) ging mit 20 Jahren nach Berlin, wo er als Autodidakt das Fotografieren erlernte und die aufkommende Punkbewegung dokumentierte. 1980 emigrierte er in die USA und lebte 15 Jahre in New York, Los Angeles und Pittsburgh, wo er in expressionistischen Schwarz-Weiß-Porträts die Außenseiter der Gesellschaften porträtierte. Internationale Gruppenausstellungen und Publikationen verorten den Fotografen, Filmemacher und Autoren in stilistischer Nähe zu Avantgarde-Größen wie Nan Goldin und Cindy Sherman. 1998 erschien der Fotoband „Radical Eye“, 2010 „The Valley of the Shadow“ (beide im Gestalten Verlag).

Veröffentlichungen
English
| Photography
Kateryna Mishchenko , Miron Zownir

Ukrainische Nacht