freiberuflicher Cutter und Kameramann

René Frölke

Grenzgänger

René Frölke, 1978 in der DDR geboren, arbeitet seit mehreren Jahren als freiberuflicher Cutter und Kameramann. 2007 nahm er ein Studium der Medienkunst in Karlsruhe auf, was er 2012 abbrach. Seine letzte Arbeit als Schnittmeister war Thomas Heises 2009 uraufgeführter Dokumentarfilm „Material“. 2010 realisierte er seinen ersten eigenen Langdokumentarfilm „Von der Vermählung des Salamanders mit der grünen Schlange“. Der Film "Le beau danger" wurde im Frühjar 2014 auf der Berlinale gezeigt. René Frölke lebt in Berlin.

Veröffentlichungen
English
| Film
René Frölke

Le beau danger