Lesung

Die beiden Hälften der Walnuss – Lesung du Gespräch mit Thomas Frahm

Thomas Frahm ist ein herausragender Literat, der vor einigen Jahren Wohnsitz in Duisburg-Ruhrort nahm und seitdem das künstlerische Leben in Duisburg und insbesondere in seinem Hafenstadtteil und Kreativ-Quartier Ruhrort enorm bereichert. Und er ist ein ausgewiesener Kenner, einer der wenigen wirklichen Experten Bulgariens und insbesondere des Lebens und der Kultur bulgarischer Roma.
In Duisburg sind sein Wissen und seine besondere Fähigkeit, dieses in auch emotional ergreifende Literatur zu verwandeln, von ebenso großer Bedeutung wie noch kaum vernommen: In Duisburg kommen Bulgarinnen und Bulgaren in öffentlichen Diskursen zumeist als "Rumänenundbulgaren" oder "osteuropäische Roma" oder "Armutszuwanderer" oder gar "Sozialschmarotzer" vor, welcher die offizielle Stadt mit Task Forces und Vorurteilverstärkungen begegnet (vgl. u.a. https://www.waz.de/staedte/duisburg/nord/weggeraeumt-das-leben-der-rumaenen-und-bulgaren-in-marxloh-id212974281.html und - überregional rezipiert - https://www.welt.de/politik/deutschland/article168136569/Die-Osteuropaeer-kommen-nicht-alle-um-hier-zu-arbeiten.html).
Vor diesem Hintergrund lädt der Lokal Harmonie e.V. im Rahmen seiner  renommierten monatlichen Reihe "An einem Sonntag im Lokal" den Autor und Experten Thomas Frahm zu einem Abend mit Lesung, Gespräch und bulgarisch-deutscher Zusammenkunft ein. Als besonderes Format nicht in das eigene Lokal, sondern in die Hafen- & Kultur-Kneipe "Zum Hübi", in deren Küche für die Gäste bulgarische Spezialitäten zubereitet werden.

 

Veröffentlichungen
English
| Book
Thomas Frahm

Die beiden Hälften der Walnuss - ein Deutscher in Bulgarien